Aktuelles

Informationen zu aktuellen Themen, Projekten und Tipps zum Wohnen

Energieeinsparverordnung und Energieausweis

Veröffentlicht von Burkhardt Preuß (admin) am 02-07-2013
Aktuelles >> Themen

Gemäß den §§ 16 ff. der Energieeinsparverordnung (EnEV) die zum 01. Oktober 2007 in Kraft getreten ist, besteht die Pflicht für Wohngebäude einen Energieausweis zu erstellen und zur Kenntnis zu geben. Der Energieausweis trägt informatorischen Charakter. Für Bestandsgebäude -Wohngebäude- können Energieausweise sowohl auf der Grundlage des berechneten Energiebedarfes als auch auf der Grundlage des gemessenen Energieverbrauchs erstellt werden. Für Bestandsgebäude ab dem Baufertigstellungsjahr 1966 sind die Energieausweise ab dem 1.Juli 2008 zugänglich zu machen.

Die Genossenschaft kommt dieser Verpflichtung nach, und beauftragte das für sie tätige Abrechnungsunternehmen - müller messwärme GmbH- mit der Erstellung der verbrauchsorientierten Energieausweise

Diese Ausweise werden bezogen auf das jeweilige Gebäude, hier die Wirtschaftseinheit, erstellt, das heißt, dass nicht ein einzelnes Gebäudeteil oder die einzelne Wohnung betrachtet wird. Das Gebäude bzw. die Wirtschaftseinheit als Ganzes wird betrachtet. Das Verfahren zur Ermittlung von Energieverbrauchskennwerten ist durch die Energieeinsparverordnung vorgegeben. Die Werte sind spezifische Werte pro m² Gebäudenutzfläche nach Energieeinsparverordnung.
Der ausgewiesene Energieverbrauchskennwert wird für das Gebäude auf der Basis der Abrechnung von Heiz- und ggf. Warmwasserkosten nach der Heizkostenverordnung und/oder auf Grund anderer geeigneter Verbrauchsdaten ermittelt.
In die Berechnung des Kennwertes ist der Energieverbrauch für Wärme und Warmwasser der letzten 3 Jahre, von 2004 bis 2006, eingeflossen. Über Klimafaktoren wird der erfasste Energieverbrauch für die Heizung auf einen deutschlandweiten Mittelwert umgerechnet. So führen witterungsabhängig starke Schwankungen in den Verbräuche nicht zu einer schlechteren oder besseren Beurteilung des Gebäudes.
Der tatsächliche Verbrauch einer Wohnung weicht insbesondere wegen des sich ändernden Verbrauchsverhaltens und der Lage der Wohnung im Gebäude vom angegebenen Energieverbrauchskennwert ab.

Die Energieausweise für die jeweilige Wirtschaftseinheit liegen im Bereich Vermietung der Genossenschaft vor, im Bereich Downloads können Sie eine Übersicht zu den entsprechenden Werten abrufen. Ein Muster des Energieausweises stellen wir Ihnen in einer Bildgalerie vor (Die entsprechende Seite wird durch überfahren des Mauszeigers auf dem entsprechenden Vorschaubild angezeigt)

Zuletzt geändert am: 02-07-2013 um 20:41:46

Zurück